Event

Title:
Lange Nacht der Industrie 2019

Date / Time:
19.09.19   /  16:45 - 22:30



Location:
tba


Description:

Vom Hörsaal in die Klinikumsapotheke

HHU beteiligt sich an Langer Nacht der Industrie 2019 (Tour 36) – jetzt online anmelden!

Am 19. September ist es wieder soweit: Nach Einbruch der Dunkelheit ermöglicht die 9. LANGE NACHT DER INDUSTRIE an Rhein und Ruhr jeweils zwei Besuchergruppen faszinierende Einblicke in Arbeits- und Produktionsprozesse ausgewählter Industrieunternehmen und in industrienahe Forschungsinstitutionen. Die Heinrich-Heine-Universität ist – wie bereits in den Vorjahren – wieder mit dabei. Sie beteiligt sich mit einem Vortrag zu den faszinierenden Aspekten der modernen Arzneimittelforschung und öffnet im Anschluss die Türen zu der sonst nicht öffentlich zugänglichen Klinikumsapotheke (Tour 36).

Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Kleinebudde forscht am Institut für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie schwerpunktmäßig in den Bereichen feste Arzneiformen und pharmazeutische Prozesse, wie Walzenverdichtung, Trockengranulation, Extrusion oder Beschichtung. Er wird am 19. September, jeweils um 18.00 Uhr und um 20.15 Uhr, einen Vortrag zum Thema ‚Arzneiformen für Kinder‘ halten.

Viele Eltern wissen, dass die Gabe von Arzneimittel an Kinder nicht frei von Problemen ist. Von Neugeborenen über Babys, Kindergartenkinder und Schulkinder bis zu Jugendlichen: Nicht jedes Arzneimittel eignet sich für jede Altersstufe. Größe und Gewicht der Kinder ändern sich, die Fähigkeiten zur Arzneimitteleinnahme ebenso. 2007 wurde in Europa eine Gesetzgebung eingeführt, die bei der Neuentwicklung von Arzneimitteln die Anwendung bei Kindern stärker berücksichtigt. Im Vortrag soll überprüft werden, ob es Fortschritte auf dem Gebiet gibt.

Welche neuen Ansätze für die Gabe von Arzneimitteln bei Kindern sind zu erwarten? Was hat sich in den letzten Jahren geändert? Was sind aktuelle Trends? Was ist in Zukunft zu erwarten? Wie geht man mit traditionellen Arzneimitteln um, die Kindern verabreicht werden sollen?

Von der Theorie zur Praxis – im Anschluss an den Vortrag haben die Teilnehmer der Tour die Möglichkeit, die moderne Klinikumsapotheke (fertiggestellt 2008) zu besichtigen. Die im Vergleich zu einer "normalen" Apotheke riesige Zentrale mit 2500 qm Nutzfläche beliefert die Stationen aller 30 Kliniken der Uniklinik und die Institute der Medizinischen Fakultät mit Arzneimitteln und Chemikalien. Das geschieht auf Basis eines elektronischen Bestellsystems über die unterirdische „Automatische Warentransportanlage“. Die Apotheke stellt Medikamente auch selbst her, dazu gehören Ernährungslösungen für Neugeborene und andere sterile Zubereitungen wie etwa die für Chemo-Therapien verwendeten, jährlich etwa 30.000 patientenindividuellen Zytostatika.

Als zweite Station innerhalb der Tour 36 wird BASF Personal Care and Nutrition GmbH in Düsseldorf und Monheim angefahren. Die Teilnahme ist nach Online-Anmeldung kostenfrei, das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Interessierte können sich ausschließlich online und mit einem eigenen E-Mail-Account anmelden.

https://www.langenachtderindustrie.de/so-funktionierts/

 

Weitere Informationen zu der Langen Nacht der Industrie an Rhein und Ruhr sowie der Tourenauswahl:

https://www.langenachtderindustrie.de/standorte/rhein-ruhr/region.html

 

 


Zurück

Responsible for the content: E-MailStabsstelle Bürgeruniversität