Wissenschaftliche Begleitung politischer Diskurse

"Nur der politische Mensch kann abstimmen". (Heinrich Heine)

Die HHU möchte dazu beitragen, faktenbasierte und wissenschaftsgesteuerte politische Entscheidungsprozesse zu ermöglichen und populistischen Strömungen entgegenwirken. Wissenschaftler/innen der HHU begleiten daher Debatten um gesellschaftspolitische und wirtschaftspolitische Zukunftsthemen mit ihrer Expertise, indem sie der Politik persönlich oder als Mitglieder von Expertenvereinigungen - wie etwa der Leopoldina oder dem Ethikrat - beratend zur Seite stehen.

Außerdem stellen sie ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse in den öffentlichen Medien vor oder diskutieren diese im Rahmen von Vortragsveranstaltungen mit Politik und Öffentlichkeit. Einen besonderen wissenschaftlichen Schwerpunkt hat die HHU im Bereich der Erforschung des politischen Willensbildungsprozesses als solchen im Hinblick auf die Möglichkeiten der "Online-Partizipation" und die Parteienforschung.

 

Beispiele für Aktivitäten und Projekte im Bereich "Wissenschaftliche Begleitung politischer Diskurse"

DICE

Am Düsseldorf Institute for Competition Economics (DICE) an der HHU wird zu Möglichkeiten und Grenzen des Wettbewerbs geforscht. Die Forschungsergebnisse sind nicht nur innovativ und international sichtbar, sondern auch anwendungsbezogen, und sie fließen daher regelmäßig in aktuelle gesellschaftliche und politische Diskurse ein.

Online-Partizipation

Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten für die Beteiligung der Bürger an demokratischen Entscheidungsprozessen. An der HHU forscht das DIID (Düsseldorfer Institut für Internet und Demokratie) zu digitalen Innovationen und entwickelt entsprechende technische Konzepte. Die Kooperation mit Partnern beispielsweise aus der Kommunalpolitik ist dabei wesentlich: Gemeinsam werden verschiedene demokratische Partizipationsmöglichkeiten im Internet entwickelt und evaluiert. Ziel der Wissenschaftler/innen am DIID ist dabei, nicht nur zu Partizipation zu forschen, sondern sie gemeinsam mit den Kooperationspartnern auch zu ermöglichen.

Weitere Beispiele:

- undefinedWahl-O-Mat und Lokal-O-Mat

- undefinedExzellenzcluster CEPLAS

- undefinedDüsseldorfer Forum für politische Kommunikation (DFPK)

- undefinedCATI-Telefonlabor

 

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation