Wettbewerb und Regulierung

An der HHU wird intensiv und im engen Austausch mit der Öffentlichkeit zu aktuellen Fragen von Wettbewerb und Regulierung geforscht. Am DICE (Düsseldorf Institute for Competition Economics) werden die Fragen nach den Möglichkeiten des Wettbewerbs und den Begrenzungen, denen er unterworfen ist, immer wieder neu gestellt.

Die Forschung umfasst theoretische, empirische und experimentelle Arbeiten und zeichnet sich durch einen hohen Anwendungsbezug in der regionalen, nationalen und europäischen Wirtschaftspolitik aus. Das Institut begreift es als seine Aufgabe, Wissen in die Fachwelt und die breite Öffentlichkeit zu transferieren. Dabei wird nicht nur innovativ und international sichtbar geforscht, sondern die Forschung ist zudem anwendungsbezogen, sodass die Forschungserträge in aktuelle gesellschaftliche und politische Diskurse einfließen.

Das DICE beteiligt sich aktiv an wirtschaftspolitischen Debatten und trägt wirtschaftswissenschaftliches Wissen in die Fachwelt und die breite Öffentlichkeit. Ziel des DICE ist es, in Europa eine der führenden Institutionen in Forschung, Lehre und Wissenstransfer in wettbewerbs- und regulierungsökonomischen Fragen zu sein. 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Presse und Kommunikation