Zum Inhalt springenZur Suche springen

Botanischer Garten

Der Botanische Garten steht der Bevölkerung ganzjährig als Stätte der Bildung und als Erholungsraum zur Verfügung. Mit einem vielfältigen Angebot für alle Altersstufen vermittelt er die Bedeutung der Pflanzenvielfalt und die Notwendigkeit ihrer Erhaltung. Gleichzeitig dient er als wissenschaftliche Einrichtung der Forschung und der Lehre an den verschiedenen Instituten.

Wahrzeichen ist ein 18 Meter hoher, filigraner Kuppelbau, in dessen mediterranem Klima Pflanzen der Kanaren, aus Chile, Australien, Neuseeland, Asien und Kalifornien gezeigt werden. Ergänzt wird die Kuppel durch eine neue, moderne Gewächshausanlage mit einem Südafrika-­Haus, einer 13 Meter hohen Orangerie und einem Haus für die weiteren Pflanzensammlungen.

Im reich gegliederten Freigelände führt ein Rundgang um eine Wildblumenwiese, an deren Randbereichen die verschiedenen Abteilungen angeordnet sind: Mit der Vielfalt der nordamerikanischen Vegetation beginnt die Geographie, die Systematische Abteilung zeigt die natürliche Verwandtschaft der Blütenpflanzen und in der Pflanzensoziologie kann man z.B. ein typisches Moor sehen. Bauern-­ und Apothekergarten laden zum Verweilen, die Bestäubungsbiologie zum Beobachten ein.

Verantwortlichkeit: