Zum Inhalt springenZur Suche springen

Forschung im Fokus: Wie beim Lesen und Zuhören Zusammenhänge im Gehirn entstehen

Bürgeruniversität Haus der Universität

 

Prof. Dr. Katharina Spalek (HHU)

Sprache besteht aus mehr als einzelnen Wörtern und Sätzen: erst, indem wir sie miteinander verbinden, entsteht ein inhaltlicher Zusammenhang. In der Sprachwissenschaft wird er als Kohärenz bezeichnet. Dass solche Zusammenhänge beim Gegenüber dann auch genauso ankommen, wie gedacht, ist aber nicht garantiert. Denn Kohärenz ist auch das Ergebnis aktiver Prozesse des Zuhörens und Lesens. Die Linguistin Katharina Spalek stellt in ihrem Vortrag experimentelle Arbeiten vor, die untersuchen, wie kurze Texte im Gehirn verarbeitet werden.   

Diese Veranstaltung ist als Hybrid-Format geplant, d.h. Sie können im Haus der Universität oder von zu Hause via Livestream teilnehmen. Den Link zur Veranstaltung finden Sie hier: https://youtu.be/pL5Nh0LVIEY 

Die Veranstaltung wird unter den aktuellen Corona-bedingten Hygienemaßnahmen im Haus der Universität durchgeführt. 

Veranstaltungsdetails

02.06.2022, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Bürgeruniversität
Ort: Haus der Universität & Online
© iStock.com/antoniokhr
Verantwortlichkeit: