Ereignis

Titel:
Onlineveranstaltung: Science meets Industry – Was steckt hinter der Bioökonomie?

Datum / Uhrzeit:
03.09.20   /  17:30 - 20:30

Veranstalter:
CEPLAS - Exzellenzcluster für Pflanzenwissenschaften


Ort:
Online


Beschreibung:

 

Science meets Industry – Was steckt hinter der Bioökonomie?

Online-Veranstaltung

Die Herausforderungen des Klimawandels und des steigenden Ressourcenverbrauchs machen einen Wandel unserer Wirtschaftsweise notwendig. Ziel ist eine nachhaltige, umwelt- und ressourcenschonende sowie CO2-arme Wirtschaft. Die Transformation in eine biobasierte und nachhaltige Wirtschaft - eine Bioökonomie - wird von Politik und Gesellschaft gewünscht.

Was steckt eigentlich hinter der Bioökonomie? Und was kann sie tatsächlich leisten? Mit einer Mischung aus Impulsvorträgen, Diskussionsrunden und Science Slams sollen exemplarisch drei Bereiche (Medizin/Pharmazie, Pflanzenforschung/ Pflanzenzüchtung, biotechnologische Stoffumwandlung) der Bioökonomie aus Sicht der Wissenschaft, Industrie und Politik/Zivilgesellschaft vorgestellt und deren Perspektiven und Herausforderungen diskutiert werden. 
 

Um die genannten Bereiche aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, wurden zu jedem Panel jeweils Vertreter*innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik/Gesellschaft eingeladen. 
 
Der Exzellenzcluster CEPLAS (Cluster of Excellence on Plant Sciences) lädt Sie ein zur Veranstaltung 
 
Science meets Industry - Was steckt in der Bioökonomie?
am Donnerstag, den 3. September 2020,
von 17.30 bis 20.30 Uhr.

 

Die Veranstaltung wird als Onlineveranstaltung durchgeführt. Bitte melden Sie sich unter folgendem Link an: Anmeldung.
Nach erfolgter Anmeldung senden wir Ihnen kurz vor dem Veranstaltungstag einen Link mit dem Zugang zur Veranstaltung. 

Programm:

17.30 Uhr  Begrüßung

Prof. Peter Westhoff, Institut für Entwicklungs- und Molekularbiologie der Pflanzen, Prorektor für Forschung und Transfer, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU)

Prof. Andreas Pinkwart, NRW-Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

 

17.45 Uhr  Einführung: Bioökonomie in NRW: regional und global in Wissenschaft und Wirtschaft

Prof. Ulrich Schurr, Institut für Bio- und Geowissenschaften, Forschungszentrum Jülich (FZJ) und Bioeconomy Center

 

18.00 Uhr  Panel 1: Wir rot ist die Bioökonomie? Potenziale neuer medizinischer Therapien für NRW und Deutschland

Dr. Viola Bronsema, Geschäftsführerin BIO Deutschland e.V.
Prof. Rainer Kalscheuer, Institut für Pharmazeutische Biologie und Biotechnologie, HHU
Dietmar Bell, Wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion NRW

 

18.30 Uhr  Science Slam

David Spencer, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen  

 

18.40 Uhr  Panel 2: Welche Rolle spielen starke Pflanzen für die UN-Nachhaltigkeitsziele?

Prof. Björn Usadel, Institut für Bio- und Geowissenschaften, FZJ, Institut für Biological Data Science, HHU und Bioeconomy Science Center
Dr. Klaus Kunz, Head of Sustainability & Business Stewardship, Crop Science, Bayer AG 
Nyke Slawik, Junge Grüne NRW

 

19.10 Uhr  Science Slam

Martin Becker, Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, IPK Gatersleben

 

19.20 Uhr  Panel 3: Industrielle Biotechnologie - Kern der Bioökonomie?

Prof. Karl-Erich Jaeger, Institut für Molekulare Enzymtechnologie, HHU/ FZJ und Cluster Industrielle Biotechnologie e.V.
Dr. Albrecht Läufer, Geschäftsführer BlueCon Biotech GmbH 
Dennis Radtke, Europaabgeordneter, CDU

 

19.50 Uhr  Schlusswort

Dr. Monika Lessl, Head of Corporate R&D and Social Innovation, Bayer AG, Executive Director Bayer Foundation

 

Moderation: Nina ParzychGenius GmbH

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Bayer AG.

 


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenIsabel Strauß