Zum Inhalt springenZur Suche springen

Fortbildungen

Als Bürgeruniversität sucht die Heinrich-Heine-Universität aktiv den Austausch mit der Gesellschaft.

In der Wissenschaftskommunikation bietet die Stabsstelle Bürgeruniversität hierfür mehrmals im Jahr spezielle Trainings an, die die HHU-Wissenschaftler*innen in ihrem Dialog mit der Öffentlichkeit unterstützen. Detaillierte Informationen zu den Fortbildungen und der Anmeldung finden Sie hier.

Aktuell

Wir freuen uns auf unsere kommenden Fortbildungen in diesem Jahr und über Ihr Interesse. Wir aktualisieren unser Angebot regelmäßig. Sollten Sie also keine passende Fortbildung finden, schauen Sie gern zu einem späteren Zeitpunkt erneut oder sprechen Sie unser Team der Stabsstelle direkt an. Wir informieren und beraten Sie gern.

Datum: 23. und 24. Februar 2023, jeweils 9-13 Uhr, ab dem 25. Februar sind Einzelstunden für individuelle Coachings buchbar (beides online).

Format: Online-Workshop mit der Möglichkeit anschließender Einzelcoachings

Beschreibung: Um Ihre Expertise und Ihr Fachwissen Kooperationspartner*innen, Studierenden, künftigen Arbeitgeber*innen, Kolleg*innen in der akademischen Forschung, aber auch einer interessierten Öffentlichkeit verständlich, klar und ansprechend zu präsentieren, benötigen Sie mehr als Ihre Fachkompetenz. Es geht um die richtige Struktur, die passenden Formulierungen und eine ansprechende Visualisierung. Genau diese Kompetenzen werden Sie in diesem Workshop erlernen. Nach dem zweiten Termin des Online-Workshops bekommen Sie die Möglichkeit, Ihre eigene „Story“ zu entwickeln und sich dabei individuell coachen zu lassen. Einzelcoachings (45 Minuten) bei Frau Kollenberg sind ab dem 25. Februar bis 16. März buchbar.

Themen:

  • Die Storyline für wissenschaftliche Helden-Geschichten: Wie begeistere ich mein Publikum, damit es mir überhaupt (weiter) zuhört? Wenn ein Thema in einem strukturierten Zusammenhang – einer Storyline – kommuniziert wird, bleibt das Publikum interessiert und erinnert sich ebenfalls länger an die Inhalte.
  • Kernbotschaften: Welche Informationen, welche Botschaft soll das Publikum mitnehmen? Um Inhalte nachhaltig mit einem Publikum oder einer Leserschaft zu teilen, muss die Kernbotschaft und das Kommunikationsziel klar sein.
  • Analyse der Zielgruppen: Mit wem spreche ich eigentlich? Um die richtigen Bilder und Worte zu finden, muss man das Publikum kennen. Wir erarbeiten anhand eines Analyse-Schemas Kriterien für verschiedene Zielgruppen.
  • Visualisierung: Passende Visualisierungen erleichtern dem Publikum, dem Inhalt und der Struktur eines Vortrags zu folgen. Dabei können Bilder sowohl auf Folien gezeigt werden als auch mit Worten in den Köpfen des Publikums erzeugt werden. Eine weitere Herausforderung ist die ansprechende und verständliche Darstellung von statistischen Daten. Die Teilnehmer*innen lernen Grundlagen des Data-Storytellings anzuwenden.

Vor Beginn des Workshops erhalten die Teilnehmer*innen eine vorbereitende Aufgabe. So kann im Workshop mit einem selbst gewählten, relevanten (Forschungs-)Thema gearbeitet werden.

Trainerin: Dr. Anna Kollenberg ist Trainerin und Dozentin für Wissenschaftskommunikation, Interdisziplinäre Forschung und wissenschaftliches Arbeiten. Sie studierte Philosophie und Wirtschaftswissenschaft an der Universität Erfurt, University of Texas at Austin (USA) und dem Graduate Center der City University of New York (USA).

Vielschichtige Zusammenhänge verständlich zu kommunizieren – ohne sie zu banalisieren – ist ihre Kernkompetenz. In ihren Trainings zeigt sie den Teilnehmer*innen anhand ihrer eigenen Forschungsthemen, wie sie innerhalb kurzer Zeit eine zielgruppenspezifische, ansprechende und klare Kommunikation aufbauen können.

Zielgruppe: HHU-Wissenschaftler*innen aller Disziplinen und Karrierestufen; Wissenschaftskommunikator*innen an der HHU

Sprache: Deutsch

Anmeldung: Bitte füllen Sie die Interessenbekundung bis zum 21. Februar aus und senden sie per Mail an .

Datum: 5. und 15. Mai 2023, jeweils 10-14 Uhr

Format: Online-Workshop über Zoom

Beschreibung: Im Online-Workshop bekommen Sie einen Überblick über alle digitalen Kanäle (ORCID, Google Scholar, ResearchGate, Twitter, Mastodon, LinkedIn, Instagram, YouTube, TikTok, Blogs, Podcasts), die Ihnen für Ihre Kommunikation als Wissenschaftler*in zur Verfügung stehen. Sie lernen Best-Practice-Beispiele von digital erfolgreichen Wissenschaftler*innen kennen und entwickeln anschließend Ihre persönliche Kommunikationsstrategie.

Sie haben die Möglichkeit, ein digitales Profil zu erstellen oder ein bestehendes Profil zu optimieren. Außerdem üben Sie das Schreiben eines erfolgreichen Social-Media-Posts und bekommen Feedback durch die Gruppe und die Trainerin.

Trainerin: Susanne Geu ist Expertin für digitale Wissenschaftskommunikation. Sie hat Wissenschaftsmarketing, Erziehungswissenschaft und Französisch an der HU Berlin und TU Berlin studiert. Tipps für mehr Sichtbarkeit bekommen Wissenschaftler*innen seit 2016 auf ihrem Blog.

Zielgruppe: Wissenschaftler*innen aller Karrierestufen an der HHU

Sprache: Deutsch

Anmeldung: Bitte füllen Sie die Interessenbekundung bis zum 21. April aus und senden sie per E-Mail an .

Vergangene Fortbildungen - 2022

In cooperation with JUNO.

Date: 23. September + 07. October 2022, 10 a.m. - 5 p.m.

Format: Online-Workshop

Description: In the media training you will learn how to work successfully with journalists: You will learn what expectations the media have of scientists in particular. You will learn to present your complex facts in a simple and pointed way. You will find the emotional story in your own research topic and can also communicate it in contact with journalists. On the basis of numerous practical exercises, you will train to present your topics in a way that is appropriate for the media and target groups - tailored to the expectations of newspapers, radio and TV.

A further focus is on your own presentation of person and content with the help of social media and new media. This involves the creation of blog posts, podcasts, videos (etc.) with the aim of establishing new ways of reaching interested target groups and making one's own research results relevant.

Trainer: Robert Kötter is a scientist, trained coach and rhetoric trainer and is frequently asked to be an interview partner himself. With his company zweirat he has been working as a media trainer in large companies and at many German universities, such as RWTH, Humboldt University Berlin and the University of Bonn since 2005.

Target group: Researchers and research managers of all research areas

Language: English

In Kooperation mit JUNO.

Datum: 09. Mai 2022; 10.00 – 17.00 Uhr

Format: Präsenz-Workshop 

Beschreibung:

Inhalte des Seminars:

  • Visuelles Storytelling: Wie man spannende Geschichten erzählt
  • Smartphone-Videos: Beispiele und Best Practices
  • Entwickeln einer Zielgruppen-Strategie
  • Wahl der passenden Plattform(en): Eigene Website / Blog, YouTube, Instagram, TikTok und Co.
  • Technik: Erforderliche Grundlagen und nützliches Zubehör wie Licht, Stativ, Mikrophon
  • Bildbearbeitungs-Apps und Software für minimale Budgets
  • Grundlagen des Videoschnitts

Bitte bringen Sie am Veranstaltungstag ein eigenes Handy und ein Laptop mit.

Trainer: Matthias Ehring ist Kameramann, Cutter und Post-Production-Experte beim WDR. Er hat über 20 Jahre Erfahrung hinter der Kamera und hilft Wissenschaftler*innen, mit wenig Aufwand und minimalen Kosten hochwertige Videos für die eigene Wissenschaftskommunikation zu produzieren.

Zielgruppe: promovierte Wissenschaftler*innen der HHU

Sprache: Deutsch

Datum: 6. Mai 2022, 9.00 – 13.00 Uhr

Format: Online-Workshop

Beschreibung: Der Workshop lädt Wissenschaftler*innen mit ersten Erfahrungen im Bereich der Wissenschaftskommunikation dazu ein, neue Formate, Ressourcen, Methoden und Werkzeuge kennen zu lernen. Ein Schwerpunkt des Workshops liegt auf einer Vorstellung innovativer dialogorientierter Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen.

Science Dance, Science Marathon, Science Theatre, Walkshops, Makerthons, Pint of Science, Storytelling – der Workshop stellt eine Auswahl internationaler Best-Practice-Beispiele vor und gibt Empfehlungen für mögliche Veranstaltungsorte und die Ansprache außer-universitärer Zielgruppen.

Themen:

  • Wie finde ich das passende Format für mein Forschungsthema?
  • Wie können wissenschaftliche Kolleg*innen zum Mitmachen motiviert werden?
  • Wie viel Zeit muss ich in die Planung investieren?
  • Wie überzeuge ich andere Wissenschaftler*innen, dabei zu sein und was habe ich persönlich von der Planung eines solchen Events?
  • Wo gibt es Risiken und Fallstricke und wie kann ich diese vermeiden?

Trainerin: Dr. Annette Klinkert ist eine international erfahrene Trainerin und Moderatorin mit Expertise und langjähriger Erfahrung in den Bereichen Wissenschaftskommunikation, Public Engagement und wissensbasierte Stadt- und Regionalentwicklung.

Zielgruppe: HHU-Wissenschaftler*innen aller Disziplinen und Karrierestufen; Wissenschaftskommunikator*innen an der HHU

Sprache: Deutsch

Datum: 19. – 21. Januar 2022, jeweils von 9.00 – 12.30 Uhr

Format: Online-Seminar über Zoom

Beschreibung: Wie entsteht aus einer guten Idee ein tragfähiges Podcast-Konzept? Mit welchen Mitteln können Sie selbst einen Podcast produzieren? Welche Regeln gilt es bei der Planung und Umsetzung zu beachten? Und wie schneidet man einen Podcast? Das virtuelle Podcast Seminar bietet eine Einführung in die Welt der Wissenschaftskommunikation mit Podcasts. Sie erhalten Tipps und Tricks wie Sie Podcasts für Ihr Forschungsthema einsetzen können und lernen anhand von praktischen Übungen Schritt für Schritt, wie ein Podcast entsteht: vom Konzept über die Produktion bis hin zur anschließenden Vermarktung.

Trainer: Richard Fuchs ist Wissenschaftsjournalist, Medientrainer und Experte für Umwelt- und Energiethemen. Seine Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Medienpreis Mittelstand und dem Friedrich-und-Isabel-Vogel-Preis. Als Medientrainer ist er seit 2008 auch für die Deutsche Welle Akademie im Einsatz.
Dr. Philipp Niemann ist wissenschaftlicher Leiter des NaWik. Der promovierte Medienwissenschaftler war als Nachwuchsgruppenleiter in der Abteilung Wissenschaftskommunikation am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) tätig und zuvor als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Trier.

Zielgruppe: HHU-Wissenschaftler*innen aller Disziplinen und Karrierestufen; Wissenschaftskommunikator*innen an der HHU

Sprache: Deutsch

Vergangene Fortbildungen - 2021

Date: 3. – 4. November 2021

Format: Online-Workshop

Description: The interdisciplinary and interactive training invites early career researchers to gain theoretical knowledge and practical skills in the rising demands of public engagement, participatory research and impact-oriented innovation. Participants will gain cross-cutting competences with a strong relevance for their future academic career development, including the acquisition of national and international funding.

The dialogue-oriented course will empower participants via a mix of input, reflections and practical sessions. A major goal of the training will be to enable participants to develop multi-stakeholder engagement strategies related to their individual research field, and to meet the requirements of participatory innovation processes in national and international funding programmes.

Trainer: Dr. Annette Klinkert is an internationally experienced workshop facilitator, trainer and science communicator.

Target group: Early career researchers

Language: English

Datum: 18. – 19. November 2021, jeweils 10.00 – 14.00 Uhr

Format: Online-Workshop über Zoom

Beschreibung: Wie können Sie als Wissenschaftler*in Ihr Forschungsthema allgemeinverständlich kommunizieren? Wie schaffen Sie es, bei Ihrem Publikum die Neugier auf ein Thema zu wecken? Und wie verpacken Sie Ihr Thema in interessante Textbeiträge für Twitter, Instagram, LinkedIn, Ihren Wissenschaftsblog oder Ihre Website? In diesem Online-Workshop lernen Sie, die Kernbotschaften Ihres Forschungsthemas zu entwickeln sowie Tweets und Posts zu formulieren, die auf das Interesse Ihrer Kontakte und Follower*innen stoßen. Sie analysieren gelungene Social-Media- und Webbeiträge von anderen Wissenschaftler*innen und haben ausreichend Gelegenheit, Ihre Erkenntnisse beim Schreiben eigener Posts anzuwenden.

Trainerin: Susanne Geu ist Coach & Trainerin für digitale Wissenschaftskommunikation.

Zielgruppe: Wissenschaftler*innen aller Karrierestufen an der HHU

Sprache: Deutsch

Datum: 08. – 09. Juli 2021

Format: Online-Seminar über Zoom

Beschreibung: Das virtuelle Seminar mit dem Schwerpunkt Soziale Medien ist ein interaktives Seminar. Lehrinhalte wechseln sich mit Übungsanteilen sowie Frage-und-Antwort-Sessions ab. Dieses Seminar bietet eine Einführung in die Wissenschaftskommunikation online und liefert praktische Hinweise, wie relevante soziale Medien genutzt werden können.
Themen:

  • Das digitale Profil
  • Wissenschaftskommunikation in Sozialen Medien
  • Die Kernbotschaft
  • Fünf zentrale Faktoren der #Wisskomm
  • Soziale Medien und Kommunikationsstil

Trainer: Nicola Kuhrt ist Medizinjournalistin und Co-Gründerin von MedWatch.de. Marc Scheloske ist Sozialwissenschaftler, freier Wissenschaftsjournalist und Experte für Social Media in der Wissenschaftskommunikation.

Zielgruppe: HHU-Wissenschaftler*innen aller Disziplinen und Karrierestufen; Wissenschaftskommunikator*innen an der HHU

Sprache: Deutsch

Verantwortlichkeit: